Gerhard Illi

Die musikalische Laufbahn

Geboren 1949 in Luzern (Schweiz)

1970 Matura, Kantonsschule Luzern. Bester Free Jazz Schlagzeuger beim Internationalen Jazz Festival Zürich

1970 - 1973 Studiert an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Graz: Schlagzeug mit Manfred Josel, Free Jazz mit Eje Thelin und Elektronische Komposition mit Gösta Neuwirt.  Spielt unter anderem mit Leszek Zadlo, Wolfgang Engstfeld, Dieter Glawischnig, Eje Thelin, Fritz Pauer, Christof Lauer, Jan Jankeje.

1973 - 1979 Düsseldorf. Tourneen mit Unit (mit Bernd Köppen und Uli Weiche) und Synthesis mit Klaus Roeder. Musikantenkünstler vom Hochniederhein (1976 Dada Jubilee Concert, Tournee 1978 durch Italien und Frankreich)

1980 als Musikclown auf Tour in Spanien.

1981 - 1995 Solo Konzerte quer durch Spanien

1987 Residenz in Castaño del Robledo (Huelva / Spanien)

1996 - 2000 KÉdkÉ, Rock pur, ohne Filter. Tourneen Harry Wetterstein (Blues).

2000 - 2004 zieht sich zurück um sich ganz seinem neuen Projekt "Fom Illinoise with Love" zu widmen. Reisen nach Indien, Marokko, Nepal, Thailand und Bali um den musikalischen Horizont zu erweitern.

2001 - 2002 Dank Zusammentreffen mit Eduardo Polonio bei "Free & Tapa" (Confluencia 2001 und 2002, Huelva) einbinden der Elektronik in seine Musik mittels eines E-Drums.

2002 Aufnahme von "From Illinoise with Love - Concerto for Lily" mit akustischem Schlagzeug und Perkussion.

2004 "Lily goes to Cortegana" mit akustischem und elektronischem Schlagzeug nebst Perkussion. Auftritt bei LEM Festival in Barcelona und Sensexperiment in Lucena.

2005 Festival "Confluencia" in Huelva.

2006 Mehrere Solokonzerte akustisch - elektronisch mit "Programa de Fomento y Cooperación Cultural 2006” der Provinz Regierung von Sevilla. Am 23 August Erstaufführung des "Konzert für eine unvollendete Kathedrale" in welchem mittels der Perkussion und Elektronik die Geschichte der unvollendeten Kirche von  Castaño del Robledo erzählt wird.

2007 Festival de Jazz de la Universidad de Sevilla, Festival Internacional de Música y Danza de Granada. Tournee durch Andalusien mit "Drums - Die verrückte Geschichte des Schlagzeugs" innerhalb des Programms "ABECEDARIA" der Junta de Andalucía.

2008 "Drums - Die verrückte Geschichte des Schlagzeugs" wird an vielen Orten Andalusiens aufgeführt.  Festival Internacional de Música y Danza de Granada, Eutopia 2008 (Córdoba).Das neue Programm "Das Schlagzeug und ich" ist Teil von "ABECADARIA" der Junta de Andalucía und kommt in viele Klassenzimmer.

2009 Erstaufführung der "Schöpfung", einer Art Oratorium für Schlagzeug und Elektronik. "Das Schlagzeug und Ich" nimmt zum zweiten Mal Teil in "ABECEDARIA". Ebenso weitere Aufführungen von" Drums".

2010 Erstaufführung von "El Monumento", der erneuerten Fassung des Konzerts für eine unvollendete Kathedrale. Ebenso Konzerte von Drums.

2011Erstaufführung con "Loboberto - eine Legende, eine Kompanie und ein gebildeter Hauswart", einem Theater Spektakel für Schlagzeug und Elektronik. Konzerte von "Drums". Gründung des Duos "IS" (Juan José Espinosa - Klavier und Gerhard Illi - akustisches Schlagzeug).

2012 Konzerte mit "Drums". Erste Auftritte mit "IS": Museum in Huelva, Burg in Cortegana, II Jazz Festival in Higuera de la Sierra, Ayamonte, Cañaveral de León und Castaño del Robledo.